Coaching.

Was ist Creative Leadership?

Creative Leadership ist eine Handlungsempfehlung und gleicht einer Philosophie. Es ist keine reine Anleitung und erst recht keine Ideologie.

Es besteht aus einem Werkzeugkasten praktischer Theorien für den Berufsalltag sowie seiner gekonnten Anwendung. Wer Creative Leadership beherrscht, jongliert elegant mit den Chancen der Komplexität, anstatt sich ihr zu unterwerfen. Daneben stärkt die Theorie Kreativität im Denken.

Was wir brauchen, ist ein Umdenken

Freiräume, Eigenverantwortung und ein anderes Verständnis von Führung. Andersherum bedeutet es aber auch, dass Menschen ihre Rolle neu begreifen müssen: als Selberdenker und Selbstermächtiger. Genau das sind die Menschen, die die Zukunft gestalten, indem sie mutig voranschreiten und Neues ausprobieren, statt auf die Erlaubnis zu warten, es tun zu dürfen. So lassen sich Lösungen für die Ausrichtung einer Unternehmung entwickeln wie auch  Antworten auf jene Fragen finden, die Mitarbeiter, Kunden und nachwachsende Generationen mehr und mehr beschäftigen.

Ich arbeite sehr gern mit dieser Haltung, wenn es darum geht Neues zu Kreieren, Veränderungen zu etablieren. Ich arbeite dabei in den Modulen „MindSet“ (welches häufig in Kleingruppen oder Einzelcoachings erarbeitet wird) und „Kulturelle Rahmenbedingungen“, in denen wir uns gemeinsam mit dem Team ansehen, was wir brauchen, um unsere Marke und Kommunikation erst mal intern zu Re-Positionieren. In einer späteren Phase geht es ans Außen, an die Markenkommunikation: hier nehme ich gern ein Canvas Modell zu Hilfe.

Das Creative MindSet

Laut einer Befragung von IBM mit 1.500 CEOs und Führungskräften auf der ganzen Welt ist Kreativität die wichtigste Führungsqualität der Zukunft. Kreative Führungskräfte heißen Innovationen willkommen, ermutigen andere, ausgetretene Pfade zu verlassen, und managen kreative Lösungswege.

Sie planen aktiv tiefgreifendere Änderungen an ihrem Geschäftsmodell. Sie sind offen und einfallsreich, wenn  es um die Ausweitung ihres Führungs- und Kommunikationsstils geht, suchen ständig nach neuen Ideen vor allem im Austausch mit einer neuen Generation von Mitarbeitern, Partnern und Kunden.

Hier folgt ein bisschen Inspiration zu meinem Vorgehen:

Modul 1: Führen durch ein starkes MindSet: Kläre deine Vision. Setze die Segel neu für dein Team oder die Organisation, indem du klar umrissene Herausforderungen erschaffst.
Inspiriere andere und lerne, Risiken einzugehen.

Modul 2: Neue Rituale innerhalb der Unternehmenskultur verstärken die Überzeugungen und Verhaltensweisen kreativer Teams und Organisationen. Innerhalb der Organisation erarbeiten wir Prinzipien, die kreatives und selbstorganisiertes Arbeiten unterstützen.

Modul 3: Wir füllen die Vision mit Leben. Wie kann ein Claim aussehen? Wie kann dieser lebhaft in den relevanten Kanälen inszeniert werden?

Je größer das Unternehme, desto länger die Phasen. Je größer das Vorhaben, umso wahrscheinlicher, dass ich oder wir weitere Ressourcen hinzuziehe(n). Ganz individuell.

Change is now. Und beginnt mit der inneren Haltung.

Interessiert? Hello@creativityhacks.de

Meine Arbeit als Marken-Coach

Purpose Driven Marketing agiert aus dem „Warum“.
Wir befinden uns inmitten eines Paradigmenwechsels, warum Kunden sich für eine Marke entscheiden.

Heutzutage wird immer häufiger von Konsumenten nach einer Markenphilosophie, einer Unternehmens-Vision, einem tieferen Sinn gesucht.
Eben nach dem “Purpose“.
Einen relevanten Beitrag für eine tiefgreifende Orientierung zu leisten – durch euer Marketing habt ihr die Chance, diesen auch nach Außen zu kommunizieren.

Purpose Driven Marketing erlaubt es einem Unternehmen oder einer Marke, über gemeinsame Wertvorstellungen und Bedürfnisse mit einer Zielgruppe eine Verbindung herzustellen.
Die Grundlage ist ein nachhaltiger Sinn. Wenn man bei Purpose Driven Marketing zuerst einmal an einen „Good Cause“, eine NGO oder ein nachhaltig agierendes Unternehmen denkt, ist das prinzipiell richtig, aber nicht nötig. Die Themen-Bandbreite aber ist groß und umfasst Fallbeispiele wie Dove oder Patagonia. Erfolge sind strategisch getrieben und beinhalten authentische, große Kreativ-Ideen („Big Idea“), mit hoher Orientierungsfunktion nach innen und außen.

Zunächst die Business-Fakten:

-Marken mit Purpose haben um 137 Prozent bessere KPIs als andere (Kantar-Studie)

-60% der Konsumenten strebt nach einem purpose-getriebenen Konsum.

-Über alle Altersgruppen hinweg ziehen 65 Prozent der Konsumenten bei ansonsten gleichwertigen Produkten die purpose-getriebene Alternative vor.

-Junge Konsumenten verteidigen ihre Konsumentscheidungen am offensivsten und empfehlen „gute“ Marken: 62 Prozent der 14- bis 29-Jährigen sind wahre „Purpose-Aktivisten.

-Kaufbereitschaft: 51 Prozent der Verbraucher sind bereit, höhere Preise für „guten Konsum“ zu bezahlen9. Bei der jungen Zielgruppe zwischen 14 und 29 Jahren liegt die Aufpreisbereitschaft sogar bei 64 Prozent.

“Nur noch kurz die Welt retten” lohnt sich also in vielfacher Hinsicht. Gern nenne ich weiter Studien, kontaktiert mich!

Nachhaltige Kommunikation – funktioniert das?

„Nachhaltige Kommunikation“ alleine wird es nicht geben, sie existiert nicht im luftleeren Raum, sondern ist Teil von etwas Größerem. Für mich geht es im Unternehmenskontext um Haltung zu Themen. Sind mir meine Mitarbeiter wichtig, sind mir meine Kunden wichtig, ist mir die Umwelt wichtig, ist mir die Lieferkette wichtig? Jeder Marketer und Kommunikator sollte Konsequenzen seines Tuns auf ein Wertegerüst stellen. Daraus entstehen dann funktionierende Kampagnen, die mehr als nur auf Reichweite und Klickraten einzahlen, sondern bestenfalls mitten ins Herz treffen.

Wir beginnen mit einem Workshop „Purpose Driven Marketing“ und dort zeige ich die strategische Herangehensweise.
Kreativ widmen wir uns der Visionsarbeit und Identitätsfindung. Gemeinsam sprechen wir über Leitsätze, Mission statements, Positionierungen bis hin zur ersten Idee für eine Brandingstory und kreativen Vermarktungsideen!
Wir gehen auf die Erfolgstreiber ein und die KPIs.

Daneben achten wir darauf, den Ideen einen möglichst hohen Grad an Emotionalität zu verleihen. Denn im Zeitalter der Optimierer und Maximierer kann Emotionalität zu einem herausragenden Alleinstellungsmerkmal werden.

Melde dich zwecks Terminabsprache und Angebotserstellung bei mir: hello@creativityhacks.de

Gern passe ich meinen Workshopinhalt auf individuelle Anforderungen an.

P.S.: Bei Bedarf begleite ich auch gern die Umsetzung und helfe bei der Dienstleisterauswahl.

Mentoring und Coaching

Mentoring ist eine Begleitung auf Zeit: Für deine Organisation, dich als Mitarbeiter und als Mensch.

Dabei agiere ich in regelmässigen Abständen als Coach, Ratgeber, wohlwollender Kritiker und Förderer unser gemeinsam erarbeiteten Ziele. Egal, ob es sich um persönliche, berufliche Ziele handelt oder ob es die Organisationsziele sind, die wir ggf. mit dem ganzen Team besprechen.

Du kannst auch wenige Einzelsitzungen bei mir buchen: je nachdem, was dein Anliegen erfordert.

Ich befähige und begleite dabei, sich nicht nur den Herausforderungen mit Mut und Optimismus zu stellen, sondern darüber hinaus ein Bewusstsein und eine Haltung mit ihrem Wirken zu verbinden:
Um somit Antworten für die Entwicklung deiner Persönlichkeit oder einer Unternehmung zu finden wie auch Stellung zu beziehen zu genau jenen Fragen, die auch die Mitarbeiter, Kunden und nachwachsende Generationen mehr und mehr beschäftigen.

In einer Welt des exponentiellen Wandels, in der die nächste bahnbrechende Idee oder digitale Disruption von überall her kommen kann, ist die Fähigkeit, tradierte Überzeugungen zu Hinterfragen, scheinbar unumstößliche Erfolgsmuster zu attackieren und neue Einsichten aufzuspüren, von entscheidender Bedeutung.

Doch diese Fähigkeiten sind rar. Von klein auf haben wir gelernt, lieber auf Nummer sicher zu gehen und bloß nicht über die Linien zu malen. Was wir brauchen, ist ein Umdenken: Freiräume, Eigenverantwortung und ein sinnorientiertes Verständnis. Dazu ist es wichtig, dass Menschen ihre Rolle neu begreifen.

Denn Transformation beginnt mit der inneren Reflexion.

Die Fähigkeit eines Leaders, eines Teams oder im Grunde jeden Menschens, sich mit seiner inneren Landschaft zu verbinden und Freude, Zufriedenheit und Tiefe in seiner Arbeit zu finden, ist für den Aufbau von kreativen Fähigkeiten und innerer Zufriedenheit sehr wichtig. Und dass „dort, wo das innere Erleben auf seinen äußeren Einfluss trifft die eigentliche Transformation stattfindet“.

Nur wenn wir unser Denken hinterfragen, können wir Wachstumschancen eröffnen und Wege finden, effektiv mit Menschen zu arbeiten, die anders denken.

Durch unsere eigene Denkweise und Verhalten dominieren wir einen großen Teil unser eigenen Realität.

Referenzen findest du unter www.creativityhacks.de/mentoring

Du hast noch Fragen? Lass uns einen Termin zu einem telefonischen Vorgespräch vereinbaren.

Melde dich am besten unter hello@creativityhacks.de